Netz­modellierung und -analyse

Unser Leistungskatalog im Bereich Netz­modellierung und -analyse:

Erweiterung einer Schwer­punkt­station

Untersuchung der Erweiterungs­möglichkeiten der A-Station um eine neue B-Station in einer Halle

  • Nachbildung der B-Station mit den zugehörigen Kabelsystemen im PowerFactory-Datensatz
    • Aufnahme der Netzdaten für die Kurzschluss­stromberechnung
    • Berechnung des maximalen 3-pol. Kurzschluss­stromes (nach IEC 60909)
    • Berechnung des minimalen 2-pol. Kurzschluss­stromes (nach IEC 60909)
    • Berechnung des minimalen 1-pol. Erdschluss­stromes (nach IEC 60909)
    • Lastflussberechnung und Prüfung der Auslastung der Kabelsysteme und Einspeise­trans­formatoren für verschiedene Schalt­zustände
    • KS-Berechnung und Überprüfung der KS-Festigkeiten der Kabelverbindung (therm. KS-Festigkeit der Kabelsysteme)
    • Kontrolle der KS-Ergebnisse zur Schutzbetrachtung (Trafo-Rush-Untersuchung)
    • Kontrolle und Anpassung der Schutz­einstellwerte, Selektivitäts­prüfung
    • Erstellung von Skizzen-Vorlagen für die min. KS-Betrachtung
    • Erstellung der Strom-Zeitkennlinien (HH-Sicherung bzw. UMZ)
    • Anpassung der Schutz­einstellwerte im Relais­schutzplan

Schwerpunktstation (S-Station)

Neubau einer S-Station

Untersuchung der Versorgungs­möglich­keiten einer neuen S-Station von einer Reserve­zelle

  • Nachbildung der neuen S-Station mit den zugehörigen Kabelsystemen im Power Factory Datensatz
    • Eingabe aller nötigen Komponenten und Betriebsmittel in einer textbasierten Datenbank und Verknüpfung mit der neu erstellten Netzgrafik in DIgSILENT
    • Lastfluss­berechnung und Prüfung der Auslastung der Kabelsysteme und Einspeise­trans­formatoren für verschiedene Schalt­zustände
    • KS-Berechnung und Überprüfung der KS-Festigkeiten der Kabelverbindung (therm. KS-Festigkeit der o. g. Kabel­systeme)
    • Aufnahme der Netzdaten für die Kurz­schluss­strom­berechnung
    • Berechnung des maximalen 3-pol. Kurzschluss­stromes (nach IEC 60909)
    • Berechnung des minimalen 2-pol. Kurzschluss­stromes (nach IEC 60909)
    • Berechnung des minimalen 1-pol. Erdschluss­stromes (nach IEC 60909)
    • Überprüfung der Betriebsmittel (Trafo, Kabelsysteme); Kontrolle der KS-Ergebnisse zur Schutz­betrachtung (Trafo-Rush-Untersuchung)
    • Kontrolle und Anpassung der Schutz­einstell­werte, Selektivitäts­prüfung
    • Erstellung von Skizzenvorlagen für die min. KS-Betrachtung
    • Erstellung der Strom-Zeit-Kennlinien (HH-Sicherung bzw. UMZ)
    • Neudarstellung und Eintragung der Schutz­einstell­werte im Relais­schutz­plan

Netzuntersuchung MS

Anschluss eines MS-Verbrauchers

  • Überprüfung der Auslastung der Betriebsmittel und KS-Festigkeit der Schalt­anlagen für verschiedene Schalt­zustände (n-1)
    • Aufnahme der Leistungs­verläufe im Netz­bereich
    • graphische Neudarstellung im PowerFactory-Datensatz des neuen Verbrauchers mit den zugehörigen Kabel­systemen und Betriebs­mitteln
    • Aufnahme der Netzdaten für die Kurz­schluss­strom­berechnung und Lastfluss­berechnung
    • Lastfluss­berechnung und Prüfung der Auslastung der Kabelsysteme und Einspeise­trans­formatoren für verschiedene Schalt­zustände
    • KS-Berechnung und Überprüfung der KS-Festigkeiten der Kabel­verbindung (therm. KS-Festigkeit der o. g. Kabelsysteme)
    • Kontrolle der KS-Ergebnisse zur Schutz­betrachtung (Trafo-Rush Untersuchung)
    • Kontrolle und Anpassung der Schutz­einstellwerte, Selektivitäts­prüfung
    • Erstellung von Skizzen-Vorlagen für die min. KS-Betrachtung
    • Erstellung der Strom-Zeit-Kennlinien (HH-Sicherung bzw. UMZ)
    • Neudarstellung und Eintragung der Schutz­einstell­werte im Relais­schutz­plan
    • Erstellung von Skizzenvorlagen für die KS-und LF-Betrachtung

Netzuntersuchung NS

Anschluss eines NS-Verbrauchers

  • Überprüfung der Auslastung der Betriebsmittel und KS-Festigkeit der NS-Schaltanlagen für verschiedene Schalt­zustände (n-1)
    • Aufnahme der Leistungs­verläufe im betroffenen Netzbereich
    • graphische Neudarstellung im PowerFactory-Datensatz des neuen Verbrauchers
    • detaillierte Nachbildung der zugehörigen NS-Kabelsysteme bzw. NS-Hochstrom­schienen (HSA)
    • Aufnahme der Netzdaten für die Kurzschluss­strom­berechnung und Lastfluss­berechnung
    • Prüfung der Auslastung der Kabelsysteme und Einspeise­trans­formatoren für verschiedene Schalt­zustände
    • KS-Berechnung und Überprüfung der KS-Festigkeiten der Kabelverbindung (therm. KS-Festigkeit der o. g. Kabelsysteme)
    • Kontrolle der KS-Ergebnisse zur Schutz­betrachtung (Trafo-Rush Untersuchung)
    • Erstellung der Zeit-Strom-Diagramme für die NH-Sicherungen (1-pol. und 2-pol. Ik-min) zur Kabel­absicherung (Selektivitäts­prüfung) mit Berück­sichtigung der Einstell­werte der unter­geordneten NS-Leistungs­schalter
    • Kontrolle und Anpassung der Schutz­einstell­werte, Selektivitäts­prüfung
    • Erstellung von Skizzenvorlagen für die min. KS-Betrachtung
    • Neudarstellung und Eintragung der Schutz­einstell­werte im Relais­schutzplan
    • Erstellung von Skizzenvorlagen für die KS- und LF-Betrachtung

Dimensionierung von MS-Kabeln

nach VDE 0276

  • Lastfluss­berechnung und Prüfung der Auslastung der Kabelsysteme für verschiedene Schaltzustände KS-Berechnung und Überprüfung der KS-Festigkeiten der Kabelverbindung (therm. KS-Festigkeit der Kabelsysteme)
  • Ermittlung von:
    • Betriebs­bedingungen, Verlegeart
    • Kabel­belast­bar­keit, Auslastung
    • Kabel­reduktions­faktoren nach VDE
    • zulässige therm. KS-Festigkeit der Kabel­systeme
    • Zusammenfassung der Ergebnisse

Ermittlung der last­abhängigen Netz­verluste

  • Abgleich der Trafo-Parameter:
    • Prüfung der Leerlauf- und Kurzschluss­verluste anhand der Trafo­prüf­protokolle und Trafo­daten­blätter
    • Ergänzung der fehlenden Daten durch sinnvolle Ansätze (Normdaten)
    • Lastfluss­berechnung für verschiedene Lastzustände (max. Last)
    • Anpassung von Datensätzen in PowerFactory
  • Berechnung von Netz­verlusten:
    • maximale Netzverluste bei maximaler Netzlast
    • Gesamt­verlust­leistung
    • Verlust­jahres­arbeit
  • Tabellarische Zusammenfassung der Ergebnisse

Ermittlung der Transformator­verluste, Verlust­bewertung, Verlust­kosten­vergleich

  • Ermittlung der Leerlauf­verlust­kosten des Trans­formators bezogen auf ein Betriebsjahr
  • Ermittlung der Kurzschluss­verlust­kosten des Trans­formators bezogen auf ein Betriebsjahr
  • Bei der Ermittlung der Kurzschluss­verlust­kosten werden die Änderungen der Betriebs­verhält­nisse des Transformators im Betrachtungs­zeitraum berücksichtigt.
  • Die Leerlauf- und Kurzschluss­verluste werden anhand der Trafo­daten­blätter bzw. Trafo­prüfungs­nachweise erfasst.
  • Tabellarische Zusammen­fassung, Vergleich der Ergebnisse

Ermittlung der KS-Verhältnisse in MS-Schaltanlagen

  • Erstellen von Netz­berechnungen zur Definition der KS-Verhält­nisse auf der Sammel­schiene in der MS-Schalt­anlage
  • Ermittlung von KS-max., KS-min. und R/X-Werten
  • Grafische Darstellung der Schalt­anlage mit den berechneten Werten

Netzanalyse und Schutz­betrachtung

bei Verstär­kung der Einspeise­kabel, NOT-Kabel­verbindung

  • Aufnahme der Leistungsverläufe für den betroffenen Netzbereich
  • Auswertung der Leistungs­bilanz
  • Lastfluss­berechnung mit Betrachtung der MS-Ebene für verschiedene Schalt­zustände (n-1) Prinzip.
  • Prüfung der Auslastung der Einspeise­kabel­systeme (graph. Zusammen­stellung der Netzanalyse)
  • KS-Berechnung und Kontrolle der KS-Ergebnisse zur Schutz­betrachtung
  • Abschalt­zeit­betrachtung der Schutz­einrichtungen in den Abgängen
  • Ausarbeitung eines Netzkonzeptes (Prüfung der vorhandenen über­geordneten Schutz­einrichtungen)
  • Erstellung der Zeit-Strom-Diagramme für die HH-Sicherungen der S-Stationen
  • Erstellung und Anpassung eines Relais­schutz­plans
  • Erstellung von Skizzen und Übersichten für die min. KS-Berechnung

Ermittlung der Lastsituation im Netz

  • Die Lastsummen der einzelnen MS-Verbraucher werden für den definierten Zeitraum ermittelt und ausgewertet.
  • Aufnahme aus einem leit­technischen System der Leistungs­verläufe und cos-phi-Werte in allen Umspannwerken und EB-Anlagen
  • Der Datensatz wird anhand von angemeldeten Leistungs­vorgaben aktualisiert.
  • Anpassung und Aktualisierung der Untersuchungs­variante „KS-Betrachtung, MSV-Anlagen“
  • Ermittlung der Last­reserven in Umspann­werken
  • Betrachtung der Auslastung der Versorgungs­trans­formatoren im Ausfall­betrieb
  • Untersuchung (KS/LF-Berechnung) der MS-Schalt­anlagen mit Berück­sichtigung der KS-Festigkeiten der S-Stationen
  • Auswertung der Lastsituation in den o. g. Schaltanlagen für den Zeitraum vom einem Jahr
  • Die Netzübersicht wird anhand der aktuellen Last­situation aktualisiert.
  • Die Ergebnisse (gemessene Werte als Tages-Max.-Werte und dazugehörige cos-phi-Werte) werden tabellarisch zusammen­gestellt.
  • Erstellung von Plänen und Übersichten, Dokumentation

Schutzbetrachtung

Selektivitäts­prüfung für ein Feld (z. B. Kabelabgang)

  • Erstellen von Netz­berechnungen zur Überprüfung:
    • der Überstromstufe (I>) – Reserve­schutz­funktion),
    • der zweiten Überstromstufe (I>>),
    • des UMZ-Schutzes für alle Abgänge (S-Stationen) der MS-Schalt­anlage.
  • Die Schutz­einstell­werte werden geprüft, angepasst und tabellarisch zusammen­gefasst.
  • KS-Berechnung der Abgänge der MS-Schalt­anlagen und Kontrolle der KS-Ergebnisse zur Schutz­betrachtung
  • Abschaltzeit­betrachtung der Schutz­einrichtungen in allen Abgängen
  • Selektivitäts­prüfung bzw. Anpassung der Schutz­ein­stellwerte der NS-Leistungs­schalter mit Berück­sichtigung der Einstell­werte der überge­ordneten UMZ-Schutz­einrichtung
  • Erstellung der Strom-Zeit-Diagramme für die HH-Sicherungen der S-Stationen mit Berück­sichtigung der UMZ-Strom-Zeit-Kennlinien
  • Erstellung von grafischen Vorlagen bzw. Übersichten für die min. KS-Betrachtung

Dynamische Lastfluss­analyse (Motorhochlauf)

für einen MS-Verbraucher (z. B. Kompressor, Verdichter)

  • Erstellung einer Netz­berechnung für geplante Netzanpassung (6kV-Asynchron­motor, Kompressor, Pumpe, Verdichter)
  • Anpassung der Netzstruktur in PowerFactory
  • Eingabe der fehlenden Daten und Parameter
  • Kurzschluss- und Lastfluss­berechnung
  • Motorhochlauf­berechnung bei verschiedenen Ausfall­szenarien (n-1)
  • Abgleich Motorhoch­lauf­ergebnisse mit Mess­ergebnissen
  • Berücksichtigung der Fahrweise der Kompressoren (Normal- und Sonder­betrieb)
  • Dokumentation der Ergebnisse in einem Kurzbericht

Transformator­dimensionierung

Ermittlung von Parameter der Verteilnetz- bzw. Maschinen­trans­formatoren

  • Lastfluss­berechnung und Prüfung der Auslastung der Trans­formatoren für verschiedene Schalt­zustände
  • KS-Berechnung und Überprüfung der KS-Festigkeiten der Schalt­anlagen und Kabel­systeme (therm. und dyn. KS-Festigkeit)
  • Ermittlung von:
    • Kurzschluss­spannung uk
    • Schaltgruppen
    • Spannungsübersetzung
    • NOSPE-Einrichtung
  • Zusammenfassung der Ergebnisse

Abkürzungen

S-Station
Schwerpunkt­station (Trafo­station)
KS
Kurzschluss
LF
Lastfluss
HS/MS/NS
Hochspannung / Mittel­spannung / Nieder­spannung
UMZ-Schutz
unabhängiger Maximal­strom­zeit­schutz

Kontakt

Sie erreichen uns unter
Telefon: 05363 809793 0
Telefax: 05363 809793 9
E-Mail: dataplan@datap.de

Impressum